Bericht aus der Siegener Zeitung (Onlineversion vom 19.04.2015)

Mit fünf Gastchören und vielen Zuhörern feierte der Männergesangverein Oberndorf-Rüppershausen am Samstagabend seinen Auftakt der 650-Jahr-Feierlichkeiten. Foto: akm

 

In Rüppershausen gab es schönen Gesang

Chöre begeisterten mit Vielfalt

akm - „Die Alte Brache singt und klingt“ war am Samstagabend das Motto in der Festhalle im Wald bei Rüppershausen. Mit einem Chorkonzert feierte dort der MGV Oberndorf-Rüppershausen den Auftakt zum 650-jährigen Dorfbestehen. Und weil zu einer echten Geburtstagsparty natürlich auch Gäste gehören, hatten die Sänger einige befreundete Chöre von nah und fern eingeladen und sie gebeten, das Konzert mit einem Auftritt zu bereichern.

Neben den Kameraden vom Nachbarchor „Cantabile“ Oberndorf-Rüppershausen und dem Chor „Mixed Generation“ aus Salchendorf waren der Gesangverein „Liederkranz“ aus Wittelsberg, der MGV „Liedertafel“ aus Goddelsheim und der Kirchenchor St. Matthias aus Niederschelderhütte-Birken dieser Einladung ins Wittgensteiner Land gerne gefolgt.

 

Es war ein Abend der großen Melodien

Schnell wurde klar: Es sollte ein Abend der großen Melodien werden. Dass sich die Chöre in ihrer Ausrichtung sehr voneinander unterscheiden, erwies sich als Glücksfall, denn dadurch präsentierten sie dem Publikum ein äußerst abwechslungsreiches Programm, von traditioneller Chormusik über Evergreens bis Pop-Musik und internationalen Titeln.

Am Ende des Abends freuten sich die Gastgeber aus Rüppershausen und Oberndorf, dass der Auftakt zu den 650-Jahr-Feierlichkeiten so gut geklappt hatte. Der Vorsitzende Bernhard Reh rührte zumindest schon mal kräftig die Werbetrommel für das große Fest am Himmelfahrtswochenende: „Da wird einiges los sein. Es lohnt sich auf jeden Fall, vorbeizukommen.“

 

MGV 1882 Oberndorf - Rüppershausen e.V. | info@alte-brache.de