Das Stählerne muss ins Hölzerne

4. Wittgensteiner Nagelturnier am 18.05.2019 in der Festhalle Alte Brache

 

plakat_nagelturnier_2019

Wie im letzten Jahr besteht auch diesmal die Möglichkeit sich zusätzlich als Gruppe anzumelden.

Das Bedeutet 5 Personen/Turnierteilnehmer nehmen als Einzelperson am Turnier teil und kämpfen um den 1. bis 4. Preis. Zusätzlich bilden 5 Personen die Gruppe mit dem Namen "Nagelmeister" weitere 5 Personen bilden die Gruppe mit dem Namen "XYZ" und so weiter. Zur Auswertung des Gruppenpreis werden die Einzelpunkte der 5 Personen pro Gruppe addiert und ergeben somit die Gruppenpunktzahl. Die Gruppe mit der höchsten Punktzahl gewinnt. Weitere Einzelheiten und die Spielregeln könnt ihr demnächst hier lesen und stehen euch als Download zur Verfügung.

 

Spielregeln Nagelturnier

  • §1 Gespielt wird mit der schmalen Seite eines Maurerhammers auf dem Nagelklotz.

  • §2 Es werden ausschließlich 120er Nägel verwendet.

  • §3 Die Nägel werden unter Aufsicht des Schiedsrichters vom jeweiligen Teilnehmer auf gleiche Höhe von ca. 100mm in den Nagelklotz eingeschlagen.

  • §4 Die/der Teilnehmer schlagen jeweils einmal mit der schmalen Seite des Maurerhammers auf den Nagel ein und geben den Hammer dann an den Nächsten im Uhrzeigersinn weiter.

  • §5 Gültiger Schlag: Der Hammer berührt vor dem Schlag mit der schmalen Seite die Oberkante des Nagelklotzes. Aus dieser Position muss direkt und mit einem Schlag auf den Nagel geschlagen werden. Wiederholtes Zielen oder Anvisieren ist verboten.

  • §6 Es werden in 3 Durchgängen jeweils 5-6 Teilnehmer ausgelost und an einem Nagelklotz gegeneinander insgesamt 5 Runden ausspielen.

  • §7 Wer als Erster den Nagel vollständig eingeschlagen hat bekommt 10 Punkte. Der Zweite bekommt noch 8 Punkte, der Dritte 6 Punkte, der Vierte 4 Punkte und der Fünfte noch 2 Punkte. Die Punkte werden von den Teilnehmern in die ausliegenden Listen eingetragen.

  • §8 Pro Runde muss der Verlierer den anderen Mitspielern eine Runde ausgeben.

  • §9 Sollte ein Teilnehmer mit seinem ersten Schlag den Nagel vollständig einschlagen („Kalter Schlag“), werden dem Teilnehmer zusätzlich 5 Punkte gutgeschrieben.

  • §10 Der Nagel gilt als vollständig eingeschlagen, wenn die Oberfläche des Nagels auf allen Seiten mit dem umgebenen Holz abschließt und kein Fingernagel mehr darunter passt.

  • §11 Der Teilnehmer mit der höchsten Gesamtpunktzahl aus den Durchgängen gilt als Sieger des Turniers. Sollten 2 oder mehr Teilnehmer die höchste Gesamtpunktzahl erreicht haben wird der Sieger durch ein „Stechen“ ermittelt.

  • §12 Es gilt das Urteil des Schiedsrichters.

  • §13 Lose oder verbogene Nägel werden vom Teilnehmer wieder gerichtet und/oder eingesetzt.

  • §14 Zu stark verbogene Nägel dürfen einmal durch einen neuen Nagel ersetzt werden. Der Ersatznagel wird wie unter §3 eingeschlagen.

  • §15 Das Ablenken eines Teilnehmers ist in jeglicher Form untersagt. Dazu zählt auch das Treten oder Stoßen gegen den Nagelklotz. In einem solchen Fall entscheidet der Schiedsrichter über die Wiederholung des Schlags und/oder Disqualifikation des Teilnehmers.

  • §16 Schlägt ein Spieler mehrfach auf den Nagel oder Nagelklotz ein, wird er disqualifiziert.

  • §17 Zufällige Treffer mit dem Stiel des Hammers werden toleriert.

  • §18 Ein Schlag mit der breiten Seite des Hammers führt zur sofortigen Disqualifikation vom Turnier.

  • §19 Eine Übertragung des Startplatzes an jemand Anderen ist nicht möglich. Auch zeitweilig nicht!

  • §20 Die Teilnahme am Turnier erfolgt auf eigene Gefahr. Es wird vom Veranstalter keine Haftung für Verletzungen jeglicher Art übernommen!

  • §21 Wird jemand vom Turnier ausgeschlossen, verfallen alle Ansprüche auf das Startgeld und/oder die Preise!

 

© copyright 2017

Version 2.0

Stand: 19.03.2017

MGV 1882 Oberndorf - Rüppershausen e.V. | info@alte-brache.de